Eines unserer wichtigsten Ziele ist, dass Kinder und Jugendliche ein Bewusstsein entwickeln, dass Streuobstwiesen ein wichtiger Lebensraum sind und dass die Pflege und Bewirtschaftung der Bäume als Kulturgut zu unserem Heimatdorf gehört. Nur so können wir es schaffen, dass auch in 20 Jahren noch Menschen Streuobstwiesen als erhaltenswert betrachten und sich dafür einsetzen.

Anlegen einer Wildblumenwiese

Am 15. Mai 2019 haben wir mit der ersten und zweiten Klasse der Grundschule Kottenheim eine circa 80 Quadratmeter große Wildblumenwiese angelegt. Nach etwas Vorarbeit mit großem Gerät haben die fast 30 Kinder liebevoll alles was nach Grasnarbe, Wurzel oder Stein aussah entfernt, die Fläche mit Harke und Rechen feinkörnig gemacht und dann gemeinsam ausgesät.

Familientag Baumpflege

An zwei Samstagen im Rahmen der Baumpflegemaßnahmen im Frühjahr 2019 haben wir zum Familientag eingeladen. Die Kinder unterstützten bei der Mistelblütenernte und beim Sammeln und Entfernen des Schnittguts.  Und natürlich wurde die Umgebung erkundet und mit den zahlreichen Hunden gespielt.

Bau von Insektenhotels

Im Rahmen unserer Eröffnungsfeier am Bürgerhaus haben wir über 20 Insektenhotels zusammen mit den Kindern gebaut, die liebevoll die vorbereiteten Materialien einsetzten. Die Kinder durften die Insektenhotels mitnehmen und im heimischen Garten platzieren.

Kreativwettbewerb

Kreativwettbewerb. In Zusammenarbeit mit der Grundschule konnten wir im Rahmen unserer Eröffnungsfeier einen Kreativwettbewerb für erste und vierte Klasse 2018 durchführen. Die Kinder gestalteten gemeinsam Bienen aus Konservendosen und Informationsfaltblätter (sogenannte Leporellos) mit ganz vielen Inhalten zu Streuobstwiesen.



Gerne laden wir Schulklassen in unseren Garten am Bürgerhaus oder die Kotteme Streuobstwiesen ein. Unser Vorstandsmitglied Dr. Alfred Schulz als Bienenexperte erklärt den Kindern gerne einiges zu den Zusammenhängen der Bienen und der Streuobstwiesen. Die Kinder zeigen sich meist sehr interessiert an den Imker-Utensilien.

Gelbe Krabbenspinne, Rotklee – August 2018 – Foto: C. Frijs
Maskenbiene und Käfer auf Witwenblume
Distelfalter auf (med.) Sonnenhut
Erdhummeln auf einer Witwenblume
Vielblütige bunte Bienenweide am Ackerrand



Biodiversität und Artenreichtum in Streuobstwiesen ist bekanntermaßen sehr hoch. Wir wollen festhalten und zeigen, wer und was alles in den Kotteme Streuobstwiesen lebt. Wenn Ihr ein Tier oder eine bestimmte Pflanze fotografisch erfassen könnt, dann freuen wir uns, wenn Ihr uns das Bild mit entsprechenden Angaben zusendet
(an info@kotteme-streuobstwiesen.de).

Wir nutzen Bilder und Angaben auch, um Unterrichtsmaterial zu erstellen, welches wir Grundschule und Kindergarten anbieten. Wir glauben, es ist wertvoll den Kindern zu zeigen, was und wer alles in den Kotteme Streuobstwiesen lebt.

Eine Bitte: Wenn ihr Fotos macht, beachtet bitte, dass manche Tiere insbesondere in der Phase des Brütens nicht gestört werden dürfen – sonst kommen sie nicht mehr wieder! Die Tiere sind wichtig, die Fotos nicht!

Projektgruppe Streuobstwiesen Gaming

Im Juni 2019 nutzten wir die Chance am MEGINA-Gymnasium in Mayen eine Projektwoche zum Thema „Biodiversity, Gamification & Augmented Reality in den Kottenheimer Streuobstwiesen“ anzubieten. Das Ziel ist, das Thema Streuobstwiesen, Jugendlichen nahezubringen. Spielerische Ansätze oder neudeutsch Gamification in den Lebenswelten und auf den Geräten der Jugend sind dabei erfolgversprechend. Wir waren gespannt und sind begeistert vom Ergebnis, denn in nur drei Tagen erarbeiteten fünf Teilnehmer (vier davon aus Kottenheim selbst) ein erstes Konzept, das die Rahmenbedingungen und Funktionsweisen eines Computerspiels klar umschreibt. Im Anschluss an die Projektwoche haben wir uns ein weiteres Mal getroffen und einen Instagram Account für den Verein angelegt, den die Gruppe redaktioniert und in dem wir Fotos der Kotteme Streuobstwiesen zeigen und bewerten wollen. Zurzeit versucht Andreas Hesse für die weitere Entwicklung des Computerspiels Gönner, Sponsoren oder Kooperationspartner zu finden.